Midgards-Messer

Heimdall

Herkunft des Namens: Heimdall 

Heimdall wurde „am Rande der Erde geboren“, von neun Müttern, die neun Riesenschwestern sind.

„Heimdall ist der siebente, der weise Ase genannt.
Er ist gar groß und heilig; von ihm ist dies bekannt,
Wie wunderbar geboren er ward in Urzeit schon:
Neun Müttern war er Mage, neun Schwestern war er Sohn.
Ihn trugen neun der Schwestern, entstammt aus Riesenland,
Den friedeberühmten Asen, dort an der Erde Rand:
Gelf, Greif, Eistla, Urgeba, Wolfrun, Angeia, Sind,
Atla und Eisensaxa gebaren das Kind.“ [2]

Eine direkte, mythologische Entsprechung zu den Müttern findet man in den bezeugten neun Töchtern des Meerriesen Ägir: Angeyja „die Bedrängerin“, Atla „die Furchtbare“, Eistla „die rasch Dahinstürmende“, Eyrgjafa „die Sandspenderin“, Gjalp „die Brausende“, Greip „die Umkrallende“, Jarnsaxa „die schneidende Kälte“, Imd „die Dunstige“ und Ulfrun „die Wölfische“. Die Neunzahl der Mütter wird häufig als die verschiedenen Meereswellen interpretiert.

Heimdall stammt also mindestens mütterlicherseits von den Riesen ab und wurde wohl auch von diesen aufgezogen. Das Hyndlalied führt weiter aus:

„Dieser war stark durch die Kraft der Erde,
die kühle See und Schweineblut.“ [3]

Heimdall erhielt demnach einen Stärketrank, gemischt aus Erde, Meerwasser und Schweineblut.

  • Gesamtlänge:  49 cm
  • Klingen länge:  34 cm

     Klingen dicke:  6 mm

Stahl:  SB1, CK 75, RWL 34, D2,O1 etc. (Je nach Kundenwunsch frei wählbar)

Griff material:  Holz, G 10, Micarta, Titan etc. mit und ohne Liner ( Je nach Kundenwunsch frei wählbar)

Die Basis Version der Messer besteht aus O1 Stahl 1.2510

 .Die Griffschalen sind G10 oder Kirinite und die Kydexscheiden sind schwarz.