Midgards-Messer


Yggdrasil:

Herkunft des Namens: Yggdrasil

Nachdem die Götter den Ur-Riesen Ymir getötet haben, erschaffen sie dem Mythos nach aus seinem Leichnam alle existierenden Dinge. Die Weltenesche Yggdrasil ist der erste Baum, der wächst. Er ist der größte und prächtigste Baum der Welt. Seine Äste breiten sich über alle neun Welten aus und erstrecken sich über den Himmel.  Ein Adler ohne Namen sitzt im Geäst, zwischen seinen Augen ist ein Habicht, der Vedrfölnir genannt wird.

Yggdrasil hat drei große Wurzeln, von denen eine nach Jötunheim, dem Land der Riesen, wächst, wo sich auch Mimirs Brunnen befindet. Die andere Wurzel führt nach Nirflheim zur Quelle Hvergelmir, wo der Drache Nidhöggr an ihr nagt. Die dritte Wurzel findet sich in der Nähe von Asgard. Das Eichhörnchen Ratatöskr klettert immer zwischen der Baumkrone und Wurzeln hin und her und verbreitet dabei üble Nachrede vom Adler bis zum Drachen. Vier Hirsche namens Dain, Dwalin, Dunneir und Durathror fressen die Triebe der Weltenesche ab. Die zwei Schlangen Goin und Moin, die von Grafwitnir (Grabeswolf) abstammen, nagen an den Wurzeln von Yggdrasil.

Unter den Zweigen des Baums halten die Götter Gericht. Am Fuße Yggdrasils liegt auch der Urdbrunnen, an dem die drei Nornen Urd (das Gewordene), Werdandi (das Werdende) und Skuld (was da kommen soll) ihren Sitz haben, die das Schicksal der Menschen bestimmen. [3] Wenn Yggdrasil zu beben (oder zu welken) beginnt, naht das Weltenende Ragnarök. [4]

  Klingenlänge: ca 8,5 cm

  Klingendicke:  4,5,6,5mm ( Je nach Kundenwunsch frei wählbar)

  Stahl: SB1, CK 75, RWL 34,D 2,O 1 etc. ( Je nach Kundenwunsch frei wählbar) 

  Griff Material: Holz, G10, Micarta, Titan etc. mit und ohne Liner ( Je nach  Kundenwunsch frei wählbar)